Schwimmbad Sauna Whirlpool Kontakt Impressum

Das RecyPool

"Recy-Pool" ist ein neuer Begriff im privaten Schwimmbadbau und zeigt, dass Konsumverhalten und Umweltbewusstsein sich durchaus ergänzen können. "Recy" steht für Recycling, denn die Bauteile für dieses private Schwimmbecken werden aus wiederverwertetem Kunststoff hergestellt. Diese Innovation im Schwimmbadbau wurde von dem Bargteheider Unternehmen unipool maßgeblich vorangetrieben, das über ein flächendeckendes Händlernetz in Deutschland und vielen Ländern Europas verfügt. Aus den Plastikabfällen, die überall im Land gesammelt werden, wird das Material PE (Polyethylen) herausgesucht und dann thermisch behandelt. Bei 200 Grad Prozesstemperatur schmelzen die Kunststoffe. Alle organischen Reste verbrennen und bleiben als Asche im Rohmaterial. Unter hohem Druck werden aus diesem Recyclingkunststoff dann die Wandelemente für den "Recy-Pool". Neben der sinnvollen Verwendung der Wertstoffe aus unseren Konsumresten ist der Einsatz dieser Kunststoffteile im Schwimmbeckenbau sehr sinnvoll, denn das Material ist korrosionsfest, stabil und wirklich dauerhaft. unipool gibt auf diese Bauteile eine Garantie von 10 Jahren. Und durch den Einsatz von Sekundärrohstoffen kann dieses Becken deutlich preiswerter angeboten werden als vergleichbare Konstruktionen. Die Verwirklichung dieser Idee macht sich also nicht nur für unsere Umwelt bezahlt. Durch die modulare Bauart lassen sich mit dem Recy-System Becken in fast jeder Größe herstellen. Die Wandelemente aus dem wiederverwendeten Kunststoff sind jeweils 50 cm breit und 150 cm hoch. Diese Becken gibt es in Standardmaßen, aber auch andere Beckenmaße lassen sich verwirklichen.
 
Die Wandmodule haben ein Gewicht von nur 16 kg. Deshalb ist die Montage ohne Probleme auch bei schwer zugänglichem Gelände (zum Beispiel ein dicht bewachsener Garten) möglich. 
Die Wandelemente sind für alle Einbauten vorbereitet. Sie lassen sich leicht mit der Stichsäge einschneiden. So können zum Beispiel auch Unterwasserscheinwerfer eingesetzt werden. Rollabdeckungen können in Unterflur-Ausführung vorgesehen werden. Sogar für den Einbau einer Gegenstromanlage sind die Kunststoff-Formteile des Recy-Pools geeignet.
 
Wer sich für ein ganz exklusives Schwimmbecken entscheidet, wird sicher die "Römische Treppe" als Einstieg wählen.
 
Die Montage des Beckens ist denkbar einfach: Das Becken wird auf einer Betonsohle montiert, auf die ein Stahlrahmen als Bodenprofil aufgedübelt wird. In dieses Bodenprofil werden Kunststoff-Wandmodule des Recy-Pools eingestellt und miteinander verschraubt. Ein oberes Kopfprofil sorgt für die Stabilität jeder Wand. Seine perfekte Optik erhält der Recy-Pool dann durch die maßgeschneiderte Schwimmbadfolie, die einfach nur eingehängt und in einem Spezialprofil eingeklemmt wird. Mit einer Randverkleidung, zum Beispiel spezielle Randsteine, bekommt der Pool dann den "letzten Schliff".


HIT! Angebot

- Größe 4,00 x 8,00m 
- Tiefe 1,50 m
- Quarzsandfilter (11 m³/h)
- Skimmer mit zwei Düse
- Niro-Leiter
- Bodenreinigerset
- Wasserpflege-
- Grundausstattung
- Unterlegvlies

Ab € 6.730,-